Seite/page 97.15  zurück

Der soziologische Teufelskreis

Copyright Helmar Kloss, 2008

                                                             

     Gesellschaftliche Gruppen brauchen, um Bestand zu haben, ein ge­wisses Maß an innerem Zu­sam­men­halt. Dieses ‘gewisse Maß’ ist die Crux der Ge­schich­te, denn zum einen bedeutet ein Zuviel die Un­ter­jochung der die Gruppe bildenden Individuen oder Untergruppen, ein Zuwenig die ständige Gefahr von Auflösung und Untergang, denn Gruppen stehen stän­dig in Konkurrenz mit anderen Grup­pierungen. Be­stand hat daher nur, was sich in mehr oder we­ni­ger hef­tigen - oft kriegerischen - Aus­ein­an­der­set­zun­gen behaupten kann.
     Soll die gesellschaftliche Gruppe trotz starker in­nerer Kon­flik­te als Ganzes fortbestehen, muß ent­weder Zwang nach innen ausgeübt werden, der die in­neren Gegensätze zu beherrschen sucht, oder der in­nere Zusammenhalt muß durch verstärkte Ab­gren­zung nach außen - z.B. durch Krieg - gefördert wer­den. Für das Schicksal der Menschheit bedeutet das end­lose Konflikte mit endlosen Lei­den und zahl­losen Opfern.
     
zurück